„Das Aschenputtelprinzip“ – Kundenwertmanagement mal anders

Wie Kundenwertmanagement spannende Ansätze in der Betrachtung und Bewertung der Kundenbeziehung liefern kann. 

Ein Abend mit Helmut H. Hausner!

Es ist erwiesen, dass wenn man sich um seine wertvollen Kunden ganz besonders bemüht, diese noch wertvoller werden. Auch ist die Gefahr geringer solche Kunden zu verlieren. Das kann aber natürlich nur funktionieren, wenn der Aufwand für weniger wertvolle Kunden (und das müssen nicht nur die kleineren sein) begrenzt wird. 
Diese nehmen das meist gar nicht so übel, und wenn man einen solchen Kunden verliert so ist das zumeist nicht besonders beklagenswert. 

 

Die Kernfragen sind dabei: 

  • Wie “bewertet man eine Kundenbeziehung? 
  • Wann wird aus einem Potentialkunden ein Bestandskunde und aus einem Bestandskunden ein besondererKunde?
  • Wie bringt man das den Mitarbeitern im Vertrieb und Service bei? 

Ein Kundenbewertungssystem führt zu einer Einteilung von Kunden nach ihrer Bedeutung für das Unternehmen. Es bildet die Leitplanken für Vertrieb und Service und steuert die adäquate Behandlung und Betreuung von Bestandskunden als auch für Potentialkunden. Das ermöglicht den Mitarbeitern leichter selbst Entscheidungen zu treffen und Kundenprozesse zu (Teil-)Automatisieren. 

Ein großes Thema für den Esel, der erstmal jeden Kunden – unabhängig vom Konsum – freundlich begrüßt.


Wer aber wiederkommt, steht natürlich gleich noch höher im Kurs und dem machen wir spezielle Angebote.

Der Interaktive Vortrag und Workshop

„Das Aschenputtelprinzip:
Wie man gute von schlechten Kunden unterscheidet“

 

  • im Coaching Café Grauer Esel (Karnapp 5, Hamburg-Harburg)
  • am 21. Januar 2020 19:00 bis 22:00  
  • Eintritt: 25 Euro
  • inkl.  1 Freigetränk

Unser Versprechen:

Neben Fakten, Tipps und interessanten Anekdoten aus dem echten Leben erfahrt Ihr sehr viel darüber, dass Vertrieb und Effektivität kein Widerspruch sein müssen.
Ihr dürft gespannt sein. Und wenn wir schon über Geld reden: Der Eintrittspreis wird sich in vielerlei Hinsicht auszahlen, Hand drauf!

Über Helmut Hausner

Helmut H. Hausner
Success Manager der STRATEGY PIRATES®

Helmut Hausner, geboren 1957 in Wien hat eine lange Berufserfahrung in Führungspositionen und als Projektleiter für Marketing, Vertriebs- und EDV Themen in Österreich und Deutschland sowie auch mehreren anderen europäischen Ländern. Er agiert nunmehr 7 Jahre als freier Berater, Trainer und Interimsmanager. 

Außerdem hat er Lehraufträge an der Universität Hamburg und mehreren Fachhochschulen.

Seine Schwerpunkte sind Effektivität im Vertrieb und Strategisches Marketing  

Das Aschenputtelprinzip

– Tickets direkt bestellen –

Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

Rente sich wer kann!

Rente sich wer kann!

Arbeiten bis zum Umfallen?
Pfandflaschen sammeln?
…oder doch lieber auf Kreuzfahrt gehen?

Für einen auskömmlichen Ruhestand brauchen wir eine tragende Altersabsicherung.

Die Gesetzliche Rente reicht dazu nicht aus. Schon heute beträgt das Rentenniveau eines „Eckrentners“ – einer Person, die 45 Jahre lang, jeweils zum Bundesdurchschnittslohn voll durchgearbeitet hat und davon die vollen Beiträge in die Rentenkasse einbezahlt hat, ca. 47% vom Nettogehalt.

Jetzt kann sich jeder ausrechnen, wie weit er oder sie mit 47% des letzten Nettoeinkommens kommen wird. Übrigens: Ich kenne keinen einzigen „Eckrentner“ persönlich. Und Ihr?

 

Ok, wir alle müssen etwas tun!

Um unsere Altersabsicherung selbst in die Hand zu nehmen, sollten wir verstehen, wie unser Gesetzliches Rentensystem aufgebaut ist, wie sich unsere „Rentenlücke“ berechnen lässt, was es für Alternativen gibt und was wir konkret in Zeiten von Nullzins, demografischem Wandel und dem schier undurchdringbaren Dschungel an Angeboten zur Altersvorsorge tun können.

 

Der spannende Vortrag

„Rente sich wer kann!“

im Coaching Café Grauer Esel

Karnapp 5, 21079 Hamburg

am Do., 23.01.2020 von 19:00 bis 21:00 Uhr, Eintritt: 10 Euro

Was Ihr erwarten dürft:

  • die Gesetzliche Rentenversicherung: gestern – heute – morgen
  • was können „Riester-“ und „Rürup-Rente“ – und was nicht?
  • wie berechne ich meinen individuellen Bedarf im Alter?
  • welche Geldanlagen gibt es und was taugt für den Vermögensaufbau?
  • wo und wie kann ich mich unabhängig beraten lassen?
  • welche „schlauen“ Fragen stelle ich in der Beratung, damit ich eine Falschberatung ausschließen kann?
  • wie mache ich mich fit, damit ich eigenständig und sachkundig die richtigen Entscheidungen treffen kann?

 

Was es definitiv nicht gibt:

  • keine Anlageberatung
  • keine Produktempfehlung
  • kein Produktverkauf

 

Ich freue mich auf Euch!

Susan J. Moldenhauer
Karriere- und Finanz-(Coach)

Ticket sichern

Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

Karriereberatung-Nord ist ein Projekt der STRATEGY-PIRATES® GmbH & Co.KG

Gehaltsverhandlungen – Strategien für Frauen

Liebe Ladies!

Jetzt mal ehrlich: Wie geht es Euch, wenn Ihr an die nächste Gehaltsverhandlung denkt? 

Wir Frauen tun uns unheimlich schwer damit, unser Gehalt zu verhandeln. Ob Einstiegsgehalt, Gehaltserhöhung im bestehenden Arbeitsverhältnis oder Honorarverhandlung: Oft fehlt uns der Mut und das Selbstvertrauen, in die Verhandlung zu gehen; wir haben regelrecht Angst vor dem “Gehaltspoker”.

Als Folge geben wir uns mit einem deutlich niedrigeren Einstiegsgehalt als Männer zufrieden, fordern seltener Gehaltsgespräche ein, nehmen jedoch bereitwillig immer mehr Aufgaben an und werden als “Dank” noch nicht einmal befördert. Das wirkt sich massiv auf unsere Erwerbsbiografie aus: Je höher die Position, desto geringer der Frauenanteil. Gleichzeitig wächst das Gehaltsdelta. Dass die Altersarmut zum größten Teil Frauen betrifft, ist die logische Konsequenz.

Lasst uns das ändern!

In unserem interaktiven Vortrag erfahrt Ihr:

  • wie Ihr Euren „Marktwert“ recherchieren und bestimmen könnt
  • wo es Information über Gehälter gibt und wie Ihr Eure Gehaltswünsche und -Ziele ableiten könnt
  • wie Ihr Euch auf die Gehaltsfrage vorbereitet: als Bewerberin, Berufserfahrene, Aufsteigerin, Wiedereinsteigerin, Umsteigerin oder Selbständige
  • wie Ihr Euer Mindset zu „Gehalt“ / „Geld“ hinterfragen und ändern könnt
  • was Ersatzleistungen / Geldwerte Vorteile sind
  • Wichtiges zur Psychologie des Verhandelns
  • wie Ihr mit „faulen Ausreden“ vom Chef / der Chefin umgehen könnt
  • Spannendes zur eigenen Sprechweise und Körpersprache

Wir sehen uns zu:

„Gehaltsverhandlungen – Strategien für Frauen“

 

  • im Coaching Café Grauer Esel (Karnapp 5, Hamburg-Harburg)
  • am Di., 28.01.2020 von 19:00 bis 21:00 Uhr
  • Eintritt: 25 Euro (Abendkasse)
  • inkl. 1 Freigetränk nach Wahl
  • Anmeldung unter: tickets@strategypirates.de (bezahlen könnt Ihr vor Ort)

 

Unser Versprechen:

Neben Fakten, Tipps und interessanten Anekdoten aus dem echten Leben könnt Ihr alle Eure Fragen stellen! Und wenn wir schon über Geld reden:
Der Eintrittspreis wird sich in vielerlei Hinsicht auszahlen.

Hand drauf!

Wir freuen uns auf Euch!

Susan J. Moldenhauer
Karriere- und (Finanz-)Coach

Jo Riehle Karriere- und Residentcoach Coaching Café Grauer Esel (als Wirt, Kollege u. Sparringspartner dabei)

Karriereberatung-Nord ist ein Projekt der STRATEGY-PIRATES® GmbH & Co.KG –

Sichere Dir Dein Ticket:

Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

LEGO statt PowerPoint – Teil 5

LEGO® statt PowerPoint...

Nach drei erfolgreichen Abendveranstaltungen und einem erfolgreichen Ganztagesworkshop im Grauen Esel in Hamburg-Harburg
wollen wir den Erfolg fortsetzen:

 

Ein 1-Tages-Workshop zum
Thema LEGO® SERIOUS PLAY®.

 

LEGO® SERIOUS PLAY® ist die 3-Dimensionale Methode für Analyse und Re-Design von Prozessen, Wettbewerbs-Anlayse und Bestimmung der  Marktposition, Teambuilding und Transparenzmachung von Problemen.

Mehr erfahren

LEGO® IST KEIN SPIELZEUG!

Bist Du sicher, dass 3 LEGO-Steine nicht die Metapher für ein Flugzeug sein können?

Erwachsene haben verlernt in Metaphern zu denken und zu kommunizieren. Immer alles „politisch korrekt“ zu formulieren zerstört die Kreativität und hemmt die Entwicklung von Unternehmen.

Mit LEGO® SERIOUS PLAY® holen wir diese Talente wieder in unseren Berufsalltag und machen daraus ein nachhaltiges Management-Werkzeug.

Bis zu 80% der
Gehirnkapazität nutzen.

Geht das?

Eine MIT-Studie hat gezeigt, dass nur eine Gehirnhälfte zu ca.10% genutzt wird, wenn man „nur“ theoretisch arbeitet oder auch „nur“ passiv zuhört (z.B. bei „Powerpoint-“ oder „Excel-Schlachten“).

Kommen Aktivitäten beider Hände hinzu, z.B. durch das Bauen mit LEGO-Steinen, steigt die Gehirnaktivität beider Gehirnhälften auf bis zu 80%.

DIE HERAUSFORDERUNG

Perspektivwechsel initiieren.

Herausforderungen begreifbar machen.

Unterschiedliche Sichten durch Perspektivwechsel erkennen und verinnerlichen.

Abhängigkeiten erkennen und bewerten.

[dsm_text_divider header=“DEIN WORKSHOP-ERLEBNIS“ color=“#000000″ _builder_version=“3.25.4″ header_level=“h2″ header_font=“Bitter||||||||“ header_font_size=“50px“ min_height=“55px“ custom_margin=“-1px||41px|||“][/dsm_text_divider]

Der Erklär-Teil

Du erfährst in einer kurzen Einleitung mehr über die Hintergründe, Herkunft und Besonderheiten von LEGO® SERIOUS PLAY® und wir wecken wieder das Kind in Dir.

Da wir LEGO® nicht als Spielzeug, sondern als Management- und Coaching-Werkzeug verstehen, ist dieser Teil wichtig für den weiteren Workshop-Verlauf.

Bauen - Bauen - Bauen...

Nach der Theorie folgt der erste Teil an praktischen Übungen und direkten Erlebnissen.

Wir werden hier mit Dir als Team-Mitglied gemeinsam Fragestellungen bearbeiten, bauen, betrachten und begreifen.

...erkennen und verstehen.

Neben „Bauen“, bitte nicht mit „Spielen“ verwechseln, werden wir die Ergebnisse und Erkenntnisse intensiv diskutieren und so ein gemeinsames Verständnis entwickeln. Last but not least, bieten wir die Möglichkeit, Fragestellungen der Teilnehmer als unabhängiges Team zu bearbeiten – mit Spaß und Leidenschaft.

Du bist neugierig
und willst nächste mal dabei sein?

 

 

 

Toll! Wir freuen uns auf Dich und unsere gemeinsame Zeit im Workshop.

  

Wir bieten Dir, neben einem tollen Erlebnis, vielen neuen Eindrücken und Erkenntnissen die spezielle Atmosphäre im Grauen Esel, ausreichend Kaffee und Wasser sowie ein Lunch, damit wir intensiv und mit ausreichend Energie den Tag erleben können.

Darüber hinaus erhältst Du noch ein spezielles Geschenk als Erinnerung an unseren Workshop-Tag.

SICHERE DIR DEIN TICKET:

 

 

Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

Wo:

Coaching-Café Grauer Esel
Karnapp 5
21079 Hamburg-Harburg

Wann? Schau einfach unter:

www.grauer-esel-harburg.de

Rückblick auf die
Erlebnisse & Ergebnisse

 

[dsm_text_divider header=“LEGO® SERIOUS PLAY® im Coaching Café Grauer Esel“ color=“#ffffff“ _builder_version=“4.0.4″ transform_translate=“-75px|0px“ transform_translate_linked=“off“ background_layout=“dark“ custom_margin=“||12px|||“][/dsm_text_divider]

Was Dich einzigartig macht

Warum es wichtig ist ein Alleinstellungsmerkmal zu haben, Konsequenzen, wenn man es nicht hat erklärt Helmut Hausner in einem kurzen Webinar.

Interessant und wichtig ist dieser Beitrag für all jene, die sich gegen Amazon, Zalando & Co. behaupten wollen. Aber auch für all jene, die sich darüber bewußt werden wollen, was sie ausmacht und was ihr Alleinstellungsmerkmal ist.

 

In anschaulichen Worten erläutert Helmut Hausner zwei Methoden, die den Weg zum Alleinstellungsmerkmal erleichtern. Prädikat: Sehenswert.

 

Oder willst Du auch weiter zu den vielen Händlern gehören, die  ihr Alleinstellungsmerkmal nicht kennen und sich darüber beklagen, dass die Kunden sie nicht finden…?

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare unterhalb dieses Beitrags oder gerne auch direkt via Mail an:

Schlagwort: Hamburg